Allgemeine Geschäftsbedingungen von Lovelyday Partyplanerin e.U. Julia Larisch, Pfingstwiese 40, 2011 Sierndorf, FN 507981 g

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

GELTUNGSBEREICH

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Lovelyday Partyplanerin e.U. und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Diese AGB gelten ausschließlich. Mit der Abgabe einer Bestellung klärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und ist an sie gebunden. Diese AGB gelten auch für künftige Bestellungen des Kunden, selbst wenn diese nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

Bestellungen können ausschließlich von Kunden mit einem Mindestalter von 18 Jahren abgegeben werden.

VERTRAGSSCHLUSS

Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. An dieses Angebot ist der Kunde vierzehn Tage nach der Abgabe gebunden. Die Übermittlung einer Bestellbestätigung dient nur der Information und stellt keine Annahme des Kaufanbots dar. Der Vertrag kommt erst mit dem Versand der Ware und der Übermittlung der Versandbestätigung durch Lovelyday Partyplanerin e.U. zu Stande.

Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Lovelyday Partyplanerin e.U. ist berechtigt, auch nur Teillieferungen durchzuführen. Das bereits bezahlte Entgelt für nicht gelieferte Ware wird von Lovelyday Partyplanerin e.U. rücküberwiesen. Bestellungen können ausschließlich von Kunden mit einem Mindestalter von 18 Jahren abgegeben werden.

Sämtliche Angebote von Lovelyday Partyplanerin e.U. sind unverbindlich. Sie gelten lediglich als Aufforderung, ein Angebot zu legen. Abbildungen, Zeichnungen und Angaben, insbesondere Gewichts- und Maßangaben, gelten nur als Richtwerte. Geringfügige und sachlich gerechtfertigte Abweichungen nimmt der Kunde in Kauf.

Lovelyday Partyplanerin e.U. ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von drei Werktagen nach Eingang bei Lovelyday Partyplanerin e.U. anzunehmen. Diese Annahme erfolgt entweder durch Auslieferung der Ware oder durch Übermittlung einer schriftlichen Auftragsbestätigung. Wird durch Lovelyday Partyplanerin e.U. innerhalb der oben festgelegten Fristen weder eine Auftragsbestätigung noch die bestellte Ware an den Kunden abgesendet, so ist die Bindungsfrist des Kunden abgelaufen und der Kaufvertrag nicht zustande gekommen.

Lovelyday Partyplanerin e.U. ist berechtigt, die Annahme der Bestellung – etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen. Lovelyday Partyplanerin e.U. ist berechtigt, die Bestellung auf eine haushaltsübliche Menge zu begrenzen.

Im Falle der Nicht-Verfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung wird der Kunde unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich rückerstattet.

GEWÄHRLEISTUNG

Ist der Käufer ein Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, so steht ihm das gesetzliche Gewährleistungsrecht zu. Ist der Käufer kein Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, so ist er verpflichtet, die Ware nach Erhalt umgehend zu untersuchen und sämtliche Mängel spätestens binnen drei Werktagen schriftlich beim Verkäufer bekannt zu geben und genau zu spezifizieren. Für Mängel, die nicht innerhalb dieser Frist genau bezeichnet und dem Verkäufer bekannt gegeben wurden, steht dem Käufer kein Recht auf Gewährleistung oder Schadenersatz zu.

DATENSCHUTZ

Der Käufer leistet Gewähr, dass die von ihm angegebenen persönlichen Daten der Wahrheit entsprechen und vollständig sind. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten vom Verkäufer automatisiert verarbeitet und gespeichert werden.

Der Verkäufer wird die persönlichen Daten des Käufers vertraulich behandeln. Die Weitergabe der persönlichen Daten des Käufers durch den Verkäufer ist unzulässig, sofern den Verkäufer dazu nicht eine gesetzliche Verpflichtung trifft.

SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder durch zukünftige Gesetzesänderungen ungültig werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB davon unberührt.

Die AGB sind so zu interpretieren, dass sie der wirtschaftlichen Zielsetzung der ungültigen Bestimmung so nahe als möglich kommen.

GERICHTSSTAND UND RECHTSWAHL

Es gilt ausschließlich die Anwendbarkeit österreichischen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten wird das für den Sitz von Lovelyday Partyplanerin e.U. örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart.